A   A   A
headerbild

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft

„Römische Museen am Limes"!

  • Römertage Synaulia römische Musik

    1 / 35

  • Limesmuseum Aalen - Südansicht

    2 / 35

  • Jupitersäulen - Archäologisches Museum Frankfurt

    3 / 35

  • Lapidarium - Archäologisches Museum Frankfurt

    4 / 35

  • Parazonium einer Kaiserstatue

    Schwert einer Kaiserstatue, sogenanntes Parazonium. Einzig ganz erhaltenes Exemplar, vergleichbar den Funden von Weißenburg (Bayern). Symbol der göttlichen Macht Jupiters und des Mars, die an die Kaiser verliehen wurde. Gefunden 1954 in der Friedenstraße. Eigentum Carl-Schweizer-Museum, Murrhardt

    5 / 35

  • Aussenansicht des Carl-Schweizer-Museums

    Aussenansicht des Carl-Schweizer-Museums

    6 / 35

  • Blick in die Römische Abteilung des CMS

    Blick in die Römische Abteilung des CMS

    7 / 35

  • Drachenstandarte

    Draco,die Reiterstandarte von Niederbieber, das einzige bisher bekannte Original einer Standarte in Drachenform, die als ein Schlüsselobjekt der Landesarchäologie Rheinland-Pfalz in unserem Haus der Archäologie steht.

    8 / 35

  • Einblick in das Koblenzer Landesmuseum

    Innenansicht der archäologischen Dauerausstellung im Haus der Archäologie

    9 / 35

  • Beigaben aus einem Obernburger Brandgrab

    10 / 35

  • Führung vor dem Horreum

    Führung vor dem Horreum

    11 / 35

  • Porta Praetoria des Römerkastells Saalburg

    Die Porta Praetoria

    12 / 35

  • Aussenansicht Kastell Boiotro

    Aussenansicht des Kastell Boiotro

    13 / 35

  • Grabstein der Gutsverwalterin Flora mit Figurine

    Grabstein der Gutsverwalterin Flora mit Figurine

    14 / 35

  • Rossstirn aus Hortfund im Ostvicus

    Rossstirn aus Hortfund im Ostvicus

    15 / 35

  • Römerfest im Museum Künzig 2015

    Römerfest im Museum Künzig 2015

    16 / 35

  • Blick in die Römerabteilung im Museum Quintana – Archäologie in Künzing

    Blick in die Römerabteilung im Museum Quintana – Archäologie in Künzing

    17 / 35

  • Das Römisch-Germanische Museum vom Roncalliplatz aus

    Das Römisch-Germanische Museum vom Roncalliplatz aus

    18 / 35

  • Kampf des Herkules gegen den Nemëischen Löwen; Bekrönung eines Grabbaus

    Kampf des Herkules gegen den Nemëischen Löwen; Bekrönung eines Grabbaus

    19 / 35

  • Porträtköpfchen des Augustus aus schwarzem Glas mit türkisfarbenem Überfang

    Porträtköpfchen des Augustus aus schwarzem Glas mit türkisfarbenem Überfang

    20 / 35

  • Aussenansicht des Römermuseums Obernburg

    Aussenansicht des Römermuseums Obernburg

    21 / 35

  • Weihestein im Römermuseum

    Weihestein im Römermuseum

    22 / 35

  • Aussenansicht Römerpark Ruffenhofen

    Aussenansicht Römerpark Ruffenhofen

    23 / 35

  • Fibel mit Emaileeinlagen aus dem Römermuseum Ruffenhofen

    Fibel mit Emaileeinlagen

    24 / 35

  • Helmblech

    Helmblech

    25 / 35

  • Aussenansicht der römischen Thermen Weißenburg

    26 / 35

  • Kinosaal in den römischen Thermen Weißenburg

    27 / 35

  • Infogebäude 2 in den römischen Thermen Weißenburg

    28 / 35

  • Bronzene Brunnenmaske eines Silens aus Niedernberg

    Bronzene Brunnenmaske eines Silens aus Niedernberg

    29 / 35

  • Eiserne Gesichtsmaske eines Reiterhelmes aus dem Kastell Stockstadt

    Eiserne Gesichtsmaske eines Reiterhelmes aus dem Kastell Stockstadt

    30 / 35

  • Nekropole von Oberstimm

    31 / 35

  • Hämmern für römische Wachstäfelchen

    32 / 35

  • Aussenansicht Stadtmuseum Ingolstadt

    33 / 35

  • Aussenansicht Altes Rathaus mit innenliegendem Museum

    34 / 35

  • Backplatten

    35 / 35

In der Arbeitsgemeinschaft sind Museen mit römischen Sammlungen bzw. Ausstellungen organisiert, die entweder direkt am UNESCO-Welterbe Limes liegen, oder die Fundbestände vom Limes besitzen. Weitere Mitglieder sind Limesinformationszentren und die für die Limesmuseen aktiven Landesstellen für Museumsbetreuung.

Auf der Grundlage der gültigen Managementpläne, der bundesländerspezifischen Limesentwicklungspläne sowie aktueller „Limes Interpretation Frameworks“, streben die Museen eine enge Vernetzung untereinander und die Einhaltung eines möglichst hohen Qualitätsstandard in der Vermittlungsarbeit entlang des Limes an.

Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Zusammenarbeit mit der Deutschen Limeskommission und den darin vertretenen Institutionen, insbesondere den Landesdenkmalämtern in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern, den von diesen bestellten Limeskoordinatoren sowie dem Verein Deutsche Limesstraße.

Darüber hinaus strebt die AG einen intensiven Austausch mit nationalen und internationalen Institutionen an. Dazu gehören insbesondere alle diejenigen, die sich entlang des bestehenden oder künftigen UNESCO-Welterbes Limes in Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, der Slowakei und Ungarn für die Förderung der musealen Arbeit und die Vermittlungsarbeit einsetzen.

 

Das nächste Treffen der AG findet statt am:

16.November 2016 ab 11:30

Im Obernburger Rathaus statt